ANSA scheint mit seiner Entstehungsgeschichte zunächst mal einige Klischees zu erfüllen: Seit seiner Studienzeit und den diversen damit verbundenen Anläufen einen Abschluss zu bekommen, arbeitet ANSA, der eigentlich André Sauermann heißt, als Barkeeper in seiner Heimatstadt Dresden. Musik machte er schon länger, bis er eines Tages auf einen bekannten Musikproduzenten traf und aus ANSA eine komplette Band wurde. Und die veröffentlicht in dieser Woche ihre erste EP namens Foto. Klingt nach einem modernen Märchen? Vielleicht tut es das. Im Gegensatz zum Froschkönig gibt es ANSA aber wirklich, sonst hätten wir ihn schließlich schlecht vor die Kamera zerren können…

Wir haben uns mit ANSA, in diesem Falle bestehend aus André und seinem Gitarristen Adi, in einer kuscheligen Ecke der Haupstadt getroffen, um das ANSA-Märchen auf seinen Inhalt zu überprüfen. Es war einmal … unser Interview:

…und dann war da noch die Akkustik-Version von Foto für motor.de TV

(Foto: Sandi Wermes)