Auf dem Konzert in Berlin am 6.11. wurde Dredg-Sänger Gavin Hayes von der Staatsgewalt für einige Augenblicke von der Bühne entführt – in fester Absicht, ihn zu verhaften. Am Ende der Veranstaltung wurde von Verwechslung gesprochen.
Das Publikum ist jedenfalls fest davon überzeugt. Und Haynes kann sowieso nicht in den Knast: Ich kann nicht schon wieder hinter schwedische Gardinen, vor allem nicht in Deutschland. Ich habe Angst vor dem deutschen Gefängnis”, outet er sich nach der polizeilichen Abführung, nach der auch das Konzert fortgesetzt wurde.

Ein Musiker der Vorband Judgement Day hat das ganze Procedere von der Bühne aus gefilmt.

Dredg wurden Gerüchten zufolge wegen Sachbeschädigung während eines Aufenthaltes in Berlin im Juni 2009 angezeigt.
Bleibt nur, das beste zu hoffen, damit keiner hinter den bösen schwedischen Gardinen des deutschen Knastes hervor lunsen muss.