Erik Penny ist ein SingerSongwriter aus Berlin. Geboren wird er in New York, wächst aber in El Paso, Texas auf. 1997 zieht es ihn nach Los Angeles, wo er 2004 in Eigenregie die EP „Summer Stars“ und zwei Jahre später das Album „Footprints“ veröffentlicht. 2007 folgt noch die EP „Erik Penny“ sowie im Folgejahr der zweite Longplayer „The Linger Kiss“. Nicht viel später schließlich kehrt der Sänger den USA den Rücken und zieht nach Berlin.

Hier versucht der symphathische Amerikaner mit Vorliebe für Currywurst Fuss zu fassen. Unterstützung erhält er dabei von Simon Frontzek, bekannt als Keyboarder und Gitarrist von Tomte sowie durch sein Solo-Projekt Sir Simon Battle. Im Frühjahr 2008 nimmt der SingerSongwriter Gus Black Erik Penny mit auf Tour und produziert für ihn als Dankeschön das Video zur Single „Easier Life“. Für sein im Herbst 2009 erscheinendes Album, holt der Neu-Berliner weitere Künstler ins Boot. Dazu gehören u.a. Drummer Earl Harvin (Air, Tindersticks) und der kanadische Musiker Mocky (Feist, Peaches, Puppetmastaz).