Das Licht der Welt erblickt der Sänger Fetsum in Ägypten. Er wächst in Italien und Deutschland auf. Im Alter von zwölf verliert er seinen Stiefvater und als junger Erwachsener erkrankt er an einer Pigmentstörung. Sein nicht immer leichtes Leben verarbeitet der Songwriter in seiner Musik. Er selbst nennt seinen Stil „Urban Folk“ – Einflüsse aus Soul, Blues, Jazz und Reggae sind hörbar.
Mit seinem von Franky Kubrick adaptierten Song “Du Blutest Voll“ (basierend auf dem Stück “Beautiful“ von Snoop Dogg und Pharrell Williams) landet er einen unglaublichen Internet-Hit.
Kollaborationen und Interesse von Plattenfirmen sind die Konsequenz, doch Fetsum selbst ist nicht an weiteren Coverversionen interessiert. 2003 hat er einen Gastauftriff auf dem Massive Töne-Album “Stress” und tourt im Jahr darauf mit Sänger Max Herre. Für diesen schreibt er den Song „Sei Tu“, der sich erfolgreich in den deutschen Charts platziert.
Die erste EP des Songwriters heißt „Meine Musik“ und erscheint im August 2005.
2008 spielt er im Vorprogramm von Patrice ist Opener für Soulsängerin Estelle. Seine Single „Meet You in Paradise“ erscheint im Mai 2009 und er geht als Support für Cassandra Steen auf Tour.