INFADELS präsentieren auf ihrem Debüt eine Vielzahl von Sounds: Neben rockigen Gitarren, poppigen Vocals und tanzbaren Schlagzeugrhythmen, bekommt man derb knarzige Synthi Klänge zu hören, die jede Tanzfläche sofort in Schutt und Asche legen.

Matt (guitars/programming) und Al (drums) den Sänger Bnann trafen, der mit seiner damaligen Band GREENSHIP bei dem Label Meltdown Erfolge feiern konnte, wurde zunächst die Band BALBOA gegründet. So richtig startete diese Band aber nicht durch. Erst als sich später noch Bassist Wag und Richie, der sich sowohl für verrückte Tanz- und Percussioneinlagen als auch für das On-Stage-Mixing und die Backing Vocals zuständig sieht, dazu stießen, wurden die INFADELS geboren und der Startschuß konnte abgefeuert werden.

INFADELS orientieren sich unter anderem an Talking Heads, The Stooges und den Rolling Stones, weshalb es auch schwer ist diese Band zu klassifizieren.
Schon „Jagger `67“ fand dankbare Abnehmer in den Indie-Clubs hierzulande. Mit der neuen Single „I Can’t Get Enough“ und dem Album sind INFADELS nun nicht mehr aufzuhalten.