Wenn Keinemusik ein Typ wäre, dann wäre er dein treuer Nachbar, der dir Eier leiht, wenn du um 3 Uhr Nachts dringend Rührei brauchst und sich gleich noch auf ein Gläschen bei dir einlädt. Keinemusik ist dein bester Kumpel, ganz nah und doch so fern, denn im Gegensatz zu dir kriegt er seinen Kram verdammt gut auf die Reihe. Disziplin und Antidisziplin scheint hier das Zauberwort, denn in 5 Jahren 25 Platten rauszubringen und allein in der letzten Tour 11 verschiedene Länder und beide Floors im Watergate zu bespielen, das muss man erstmal schaffen. Mit Workparty 5 beweist das selbsternannte Label- Booking- und Party (Künstler)Netzwerk, dass Keinemusik genau weiß, wie man 5. Geburtstag feiert – und es klingt verdammt gut.Reinhören könnt ihr hier, konsumieren – ihr wollt ja schließlich auch mit dem wunderbaren Artwork auf dem Gatefoldcover prahlen können – hier.

Pünktlich zum Release haben wir die Jungs in ihren Studios am vorsätzlich interdisziplinärsten Ort Berlins, dem Stattbad Wedding (ehemlig Hallenbad, jetzt Künstlerwerkstadt, Club, Restaurant,…) besucht. Zwischen Pumper Ecke und Vinylregalen haben wir erfahren, was sie selber von diesem Ansatz halten (oder auch nicht) und gelernt, dass keine Musik Keinemusik ist. Wer aufmerksam ist, erhält außerdem Tipps, was er als Produzent und DJ beachten muss und welche Berufe er eigentlich ausüben sollte.

 

Außerdem gibt es EXKLUSIVE SLIPMATS, frisch von den Keinemusik Studio Decks, zu gewinnen. Dafür müsst ihr einfach unseren Channel bei Youtube abonieren und uns eine Mail an redaktion@motor.de oder PM auf Facebook mit dem Betreff “Keinemusik”, eurem Namen und Adresse schreiben.