unnamed

2013 legten Metronomy mit „Love Letters“ ihr erstes Top 10-Album vor, das auch von den Medien entsprechend gefeiert wurde. Inzwischen zählen auch unterschiedlichste Künstler wie Kanye WestTyler The CreatorLady GagaDaft Punk oder Josh Homme zu ihren bekennenden Fans. Am 01. Juli veröffentlichen Metronomy nun ihr neues Album „Summer 08“.

Das Werk stammt komplett aus der Feder von Mount, der das Album selbst schrieb, einspielte und produzierte. Auf „Summer 08“ begibt sich der Multi-Instrumentalist zurück in eine Zeit in der Metronomy mit dem Album „Nights Out“ den ersten großen Durchbruch landeten und besinnt sich auf seine damalige Gefühlswelt – der Moment an dem er im Tourbus sitzend Schlüsselmomente im Leben seiner Lieben verpasste oder der überwältigende Trubel, als er plötzlich im überwältigenden Mittelpunkt stand.

 

„Ich liebe OutKast. Ich liebe David Bowie und die alten Daft Punk-Sachen. Diese Leute haben allesamt aufgehört, Musik zu machen oder sie machen sie nicht mehr, wie noch in den guten alten Zeiten. Mir war es wichtig eine reife, relativ eklektische Pop-Scheibe im selben Stil zu produzieren. Und auch noch mit einem Scratch-DJ drauf.“

Die erste Album-Single „Old Skool“ ist röhrender, von Cowbells durchzogener Kokain-Pop, der auf dem Rücksitz eines Addison Lee durchs London der Nullerjahre groovt, um sich schließlich in Ekstase zu scratchen. Als Gast-Feature für die Scratch-Einlagen gewann Mount sein Kindheitsidol, den Beastie Boys-Plattendreher Mix Master Mike. Das Video dazu gibt es hier zu sehen: