Philipp Poisel (sprich: Poasell) fängt schon früh mit dem Musizieren an. Zunächst ist das Schlagzeug seine erste Wahl. Mit neun Jahren bekommt er von seiner Mutter eine Gitarre geschenkt, mit der er sich zu Beginn nur schwer anfreundet. Irgendwann gibt er sich jedoch einen Ruck und spielt selbst ausgedachte Melodien. Bald wird die Gitarre zum steten Begleiter auf seinen zahlreichent Reisen.

Seinen Durchbruch schafft Poisel dank Herbert Grönemeyer, der ihn entdeckt und bei seinem Label Grönland Records unter Vertrag nimmtr. Das erste Album “Wo fängt dein Himmel an?” erscheint am 29. August 2008. Die gleichnamige Single schafft es zuvor bis auf Platz 77 der deutschen Singlecharts. Auch die “Nacht der Talente” bei Radio Fritz gewinnt Poisel mit einem Auftritt vor über 1.600 Zuschauern.

2008 tourt Poisel mit seiner deutschsprachigen Pop-Musik das ganze Frühjahr durch die Republik. Mal spielt er als Solokünstler im Wohnzimmer eines Freundes vor einem erlesenen Publikum, mal eine kleine Clubshow, oder als Support von Maria Mena, Ane Brun sowie Suzanne Vega. Zu den Höhepunkten seiner Auftritte zählt das Vorprogramm bei Herbert Grönemeyer in Mönchengladbach, wo er allein mit seiner Gitarre das Konzert vor über 40.000 Menschen eröffnet und diese begeistert.