Freunde der Partyfreude: Der Sommer kommt, wenn auch langsam.

Als Musikredaktion wissen wir selber nur zu gut: Ein weiteres Festival ist nicht unbedingt das, worauf wir alle gewartet haben. Klar, in Berlin gibt es jetzt nicht wahnsinnig viele Events, die sich selbst den Namen Festival geben, aber letztlich ist doch jedes Wochenende den ganzen Tag irgendwas los, draußen, drinnen, Musik, Menschen, Überangebot.

Was wäre nun aber, wenn sich ein Festival bewusst unhöflich der allgemeinen Feierlaune stellen würde?
Wir haben zumindest genau darauf gewartet. Wir glauben, ihr auch.

RUDE FESTIVAL bringt feinste Beats, real-time Visuals, Hands on Musicmaking und tolle Menschen im allgemeinen in einem eintägigen Festival zusammen. 12h Hip Hop, Future Bass, Beats & experimental Noise. Die Mission: einzigartige Artists unter dem Radar diggen, echten Content liefern und trotzdem tanzen.
Mit neuen Formen von Kommunikation lässt das Festival zurück, was der allgemeine Berliner Partygänger gewohnt ist. Weg von Sprache, Szene, Genre, Tradition und Stereotypen.

Visuals & Sound meet good Vibes und kreative Geister, statt Kräuterschnaps.

 

Wir sind jetzt schon echte Fans vom Leeze Pritychenko.


Zur ersten Ausgabe sind am Start: SILKERSOFT, unter anderen bekannt als Produzent von Casper, Zugezogen Maskulin und dem Scoring von Independet Video Games, Allround-Producer-Talent DEECH aus Weißrussland, der mit seiner EP URNITE Slugabed’s Londoner Label ACTIVIA BENZ eröffnete, Glitch-Hop Bestproducer Heimer (kennt ihr von unserer legendären Hypertexting you Party), vom renomierten & jahrelang genre-brechenden Kölner Label Tomlab, sowie LIFE FROM EARTH‘s bessere Hälfte TICKLISH (auch von Hypertexting you 😀), plus viele weitere.

Say Hi to the Future –
No need to be nice, if you can be Rude.

PRESENTED BY MOTOR.DE, HHV.DE, BLN.FM.

http://rudefestival.com
http://facebook.com/rudefestivalberlin
Besonders wichtig das Event: https://www.facebook.com/events/1933156326914147/