Hinter Skin kann sich ziemlich viel verbergen, doch wir meinen Deborah Anne Dyer, bekannt als die Sängerin von Skunk Anansie und als Solokünstlerin. Sie kam am 3. August 1967 zur Welt und gründete 1994 Skunk Anansie. Mit ihnen veröffentlichte sie die drei Alben „Paranoid & Sunburnt“, „Stoosh“ und „Post Orgasmic Chill“.

Abseits von Skunk Anansie arbeitete sie ab 1999 auch mit anderen Künstlern zusammen, so zum Beispiel mit Sevendust, Maxim und Tony Iommi.

2001 verkündeten Skunk Anansie ihre Auflösung, Skin aber wollte weiterhin Musik machen und begann ihre Solokarriere. Zwei Jahre später erschien „Fleshwounds“, ihr Debütalbum. Ihr zweites Solo-Album folgte im März 2006. „Fake Chemical State“ erschien und unterschied sich vom balladesken „Fleshwounds“, da sie nun wieder mehr Wert auf rockigere Elemte legte.

Tim Kollande