Was hat dieser junge Mann für seinen Traum, Rapper zu werden, immer wieder kämpfen müssen? Zum Vertragsabschluss mit Moses Pelhams Label ’3P’ kam es Ende der Neunzigerjahre, weil Costa Meronianakis aka Illmatic (angeblich) ein Demotape auf die Bühne des Rödelheim Hartreim Projektes geworfen hat. Obwohl er danach zu Mo Pel’s „Lieblingsrapper“ avancierte, musste er in seiner Karriere immer wieder herbe Rückschläge einstecken. Doch nun meldet er sich voller Tatendrang und der CD ’Officillz Bootleg – Der Junge Illz’ zurück!

1998 veröffentlichte Illmat!c das Debütalbum ’Illastration’, auf dem er ausschließlich in Englisch rappte. Doch weniger das brachte Punktabzug, als viel mehr die sehr poppige Produktion, die in einer eher misslungenen Interpretation des Stücks ’(I Got U) Stripped’ von Depeche Mode mündete. Bereits ein Jahr später folgte ’Still Ill’, auf dem bereits deutsche und englische Texte enthalten waren. Da der eigene Stil noch nicht richtig gefunden war, blieb vor allem viel Verwirrung zurück, obwohl der Zweitling Illmat!cs großes Potenzial bereits aufzeigte. Es folgten danach verschiedene Features für u.a. Kool Savas (’Spinne RMX’) und die FFMC’s (’Herzschlag’). Letztes Jahr stand schließlich Scheibe Nr. 3 an. Da einige Stücke von ’Brilliant’ allerdings schon vor der Veröffentlichung illegal im Internet auftauchten und die Medienresonanz auch eher auf sich warten ließ, wurde die Platte nie offiziell veröffentlicht. Eine große Enttäuschung für Illmat!c, aber 2004 will er es nun doch noch mal wissen.

So enthält das ’Officillz Bootleg’ z.T. ältere Stücke wie ’Herzschlag’, bisher Unveröffentlichtes wie ’Brechen Das Schweigen’, ’Wer?’, ’Ill & Mo’ oder die Kollabo ’Wenn Ihr Meint’ mit Kool Savas und J-Luv sowie ganz neue Tracks. Musikalisch bedient er sich dafür ein bisschen bei u.a. Lumidee (’Opashinanay’) und Tupac (’Ihr Wollt Unbedingt Scheiße Reden’), textlich wird eher die typische HipHop-Schiene à la „Besser als die Besten“ gefahren. Unterstützt wird er dabei von z.B. Caput, Moses P. und Cassandra Steen (Glashaus). ’Erdnusbuttermarmeladenscheiß’ ist ’ne schöne Party-Nummer und die Skits sind recht lustig. Ein bisschen mehr Tiefgang hätte nicht geschadet, aber bei über 20 Titeln sollte für alle Rap-Fans was dabei sein. Neugierig auf ’Brilliant 2.0’ macht diese Zusammenstellung im Mixtape-Style allemal!

Text: Holger Köhler