Hinter dem Pseudonym Washed Out verbirgt sich der US-amerikanische Künstler Ernest Greene. In der Kleinstadt Perry, im Bundesstaat Georgia, begann Greene seine ersten Songs zu schreiben und zu produzieren, die prompt von zahlreichen Bloggern entdeckt und verbreitet wurden: Myspace sei dank. Washed Outs Stil wird gemeinhin in das Genre Chillwave verordnet.

Damit reiht sich Greene mit seiner pop-durchtränkte Musik in die Reihe neuer Chillwave-Künstler wie Toro Y Moi oder Neon Indian ein. Chillwave meint in diesem Zusammenhang eine eklektische Mischung divergierender Stile, so vermischt Greene Electronica-Elemente mit HipHop-Beats und selbstverständlich dürfen synthie-durchdrungene Ideen nicht fehlen. Seine ersten EPs veröffentlichte er 2009. Zahlreiche Auftritte, unter anderm beim Pitchfork Music Festival 2010, brachten ihm den Ruf als Senkrechtstarter ein. Anfang Juli wird via Sub Pop seine erste LP “Within And Without” erscheinen.