Seit 2002 nun treiben Manni (21, Voc/Git), Fabian (21,Bass), Wadim (21,Git), Japhi (24,Drums) ihr Unwesen im Ruhrgebiet und machen das Publikum süchtig nach ihren Shows.
Das heißt, für 60 Minuten alles vergessen, was dich bedrückt und belastet und deine Füße und dein Herz zu den Songs der Ritter tanzen zu lassen, die geschickt ihren Punkrock mit frischem Emopop verbinden.
Die deutschen Texte der Ritter erzählen vom Lieben, vom Schweben, vom Fallen und von Helden, was es dir leicht macht, dir zusammen mit den Jungs die Seele aus dem Leib zu singen und zu schreien.
Das beeindruckte nach ca. 100 gespielten Gigs nicht nur eine große Stamm-Fangemeinschaft, sondern auch Bands, wie Madsen, Mediengruppe Telekommander, Mark Foggo, Die Happy, Fire in the attic, Kettcar, Culcha Candela, Sugarplum Fairy, Christina Stürmer und The Wohlstandskinder, mit denen Arme Ritter schon Konzerte und Festivals, wie Essen.Original 2005 und 2007 und das Löwental Pfingst Open Air rockten. Dazu kommen Airplays bei 1Live und Radio Essen, Beiträge zum aktuellen Sparkasse Essen “Made in Essen Vol. 17”-Sampler, den offiziellen “RWE-Stimmung statt Randale”-Samplern und damit verbundene Konzerte in der Zeche Carl und dem Delta Musik Park vor mehr als 3000 jubelnden Fans.