At The Drive-In gründeten sich 1994 in ihrer Heimat Texas. Bis 2001 spielten sie, unter mehreren Besetzungswechseln, derben Hardcore mit anspruchsvollen Lyrics und reichhaltigen Melodien.

Noch im Gründungsjahr produzierten sie selbst ihre erste Single „Hell Paso“ und gingen auf Tour um sich einen Namen zu machen. Ein Konzert in L.A. fand damals vor gerade einmal neun Besuchern statt. Glücklicherweise befand sich jedoch unter diesem eher spärlichen Publikum ein Mitarbeiter von Flipside Records: der erste Plattenvertrag wurde unterzeichnet. Das Debütalbum „Acrobatic Tenement“ folgte 1996. Dieser Platte sollten noch insgesamt zwei Alben auf unterschiedlichen Labels folgen. Das letzte Album von At The Drive-In erschien 2000 bei Grand Royal, dem Label, das unter Führung der Beastie Boys steht. „Relationship Of Command“ kann den Jungs einigen Erfolg einbringen und besitzt einen wichtigen Status in der Rockszene.

2001 gönnen sich At The Drive-In eine längere Pause vom Erfolg und Tourstress und die einzelnen Mitglieder wenden sich anderen musikalischen Projekten zu. Die Pause sollte in die endgültige Trennung der Band im September desselben Jahres überleiten.

Maria Hoffmann