Autolux Says: We are Carla, Greg and Eugene.
Autolux Says: We use Drums, Guitars, Bass & Voice-overs.
Autolux Says: We like to make a lot of noise.
Autolux Says: We’re hungry.
Autolux Says: We have gifts for you if you’re nice.
Autolux Says: We want to be liked.
Autolux Says: We live in the United States.
Autolux Says: We are pop music.
Autolux Says: We want to avoid the bad people.
Autolux Says: We don’t care if we’re not liked.
Autolux Says: We know a lot about the future.
(info@bandsite)

Gegründet wurde Autolux im Jahr 2000. Eugene Goreshter singt und ist für den Bass verantwortlich, Greg Edwards spielt Gitarre und Carla Azar trommelt.

Das Trio besteht erste Gigs im Wohnort Los Angeles erfolgreich und beschließt daraufhin eine EP einzuspielen. “Demonstration” erscheint 2001 auf DMZ, ein Label, das bald an Epic Records (Sony) übergeht. Bei dem Major hat die Band genug Zeit für den ersten Longplayer. Die nimmt sich ihr Entdecker, Produzent und Label-Chef T-Bone Burnett (Joseph Henry Burnett) dann auch. In Ruhe geht man 2002 die Aufnahmen zum Album-Debüt an. Es wird eingespielt, gemischt, nochmals eingespielt und wieder gemischt. Burnett will den perfekten Live-Sound der Gruppe auf die Scheibe pressen. Erst 2004 kommt die gelobte Platte “Future Perfect” deshalb in die Läden. Autolux geht auf Tour und begleitet dabei Elvis Costello, The White Stripes, Queens of the Stone Age sowie die Nine Inch Nails. Das nächste Studio-Werk soll 2008 erscheinen.

Anton Windirsch