Buzz Aldrin war der zweite Mann auf dem Mond. Buzz Aldrin ist aber auch eine Band, die keine sehr fröhliche Musik macht. Die sonst so lebensfrohe italienische Art scheint bei den drei jungen Herren aus Bologna nicht besonders durchgeschlagen zu haben. Mit ihrer Mischung aus Post-Punk, Lo-Fi, New Wave und Garage-Rock versammeln sie trotzdem nach und nach eine größere Fan-Base um sich und veröffentlichten 2008 ihre erste Demo-Sammlung mit fünf Tracks. Einige Mini-Veröffentlichungen später steht nun der Release des selbstbestitelten Langspiel-Debüts, das im Juli 2011 die deutschen Plattenregale erreichte.