Um einen Überblick zum Open Air Jahr 2010 zu gewinnen, stellt euch motor.de die größten Highlights der Festivalsaison vor.

Die Festivals 2010 im Überblick:

Rock im Park & Rock am Ring
Hurricane & Southside
Summerjam
Immergut
Splash!
Melt!
Open Flair
SonneMondSterne
M´era Luna
FM4 Frequency
Highfield
Area4


Rock im Park und Rock am Ring (03.-06.06.)

Natürlich dürfen die Rock-Giganten unter Deutschlands Festivals, Rock im Park und Rock am Ring, im Überblick nicht fehlen. Beide Spektakel ziehen jährlich mehr als 60.000 Besucher nach Nürnberg(RiP.) und Trier(RaR.). Das Line Up dieses Jahr ist mal wieder prall gefüllt! Hier alle Bands im Überblick:
30 Seconds To Mars, A Day To Remember, Airbourne, Alice In Chains, Alkaline Trio, As I Lay Dying, Bad Religion, Broilers, Bullet For My Valentine, Cancer Bats, Crime In Stereo, Crystal Castles, Cypress Hill, Delphic, Die Sterne, Dizzee Rascal, Dommin, Editors, Ellie Goulding, Eyes Of Solace, Fertig Los!, Five Finger Death Punch, Foals, Gogol Bordello, Gossip, Halestorm, Hammerfall, Heaven Shall Burn, Hellyeah, HIM, In Extremo (nur Park), Jan Delay & Disko No. 1, Jay-Z, Kasabian, Kate Nash, Kiss, Lamb Of God, Lazer, Lissie, Mastodon, Motörhead, Muse, OneRepublic (nur Ring), Pendulum, Rage Against The Machine, Rammstein, Rise Against, Rock Rotten’s 9mm Assi Rock’n’Roll, Roman Fischer, Slash, Slayer, Sportfreunde Stiller (unplugged), Stone Sour, Sweethead, Taking Dawn, The Cribs, The Hives, The Sounds, The Storm, Them Crooked Vultures, Tocotronic, Volbeat, We Are The Fallen, Whitechapel, Wolfmother, Year Long Disaster, YouMeAtSix, Zebrahead

Hurricane
& Southside (18.-20.06.)


Hurricane und Southside Festival, die beide vom 18.-20.06. stattfinden, teilen sich wie üblich geschwisterlich die musikalischen Acts. Mit derzeit 70.000 Gästen zählen sie zu den Größten in Deutschland. Während das Hurricane in Scheeßel bei Hamburg stattfindet, pilgern die Southside-Besucher Richtung Bodensee, nach Neuhausen. Wie viele andere setzten beide auf eine Mischung aus Rock, Alternative und Pop, wobei neben etablierten Stars auch Neulinge zum Zuge kommen. Und nun zum LineUp:
Archive, Band of Skulls, Beatsteaks, Biffy Clyro, Bigelf, Billy Talent, Bonaparte, Boys Noize, Bratze, Charlie Winston, Coheed and Cambria, Cosmo Jarvis, Cymbals Eat Guitars, Danko Jones, Deftones, Deichkind, Dendemann, Does It Offend You Yeah?, Donots, Dropkick Murphys, Element of Crime, Enter Shikari, Erol Alkan, Faithless, Florence And The Machine, FM Belfast, Frank Turner, Frittenbude, Horse The Band, Hot Water Music, Ignite, Jack Johnson, Jennifer Rostock, Kashmir, Katzenjammer, K’s Choice, La Roux, LaBrassBanda, LCD Soundsystem, Madsen, Mando Diao, Massive Attack, Moneybrother, Mr. Oizo, Paramore, Phoenix, Porcupine Tree, Revolverheld, Shout Out Louds, Skindred, Skunk Anansie, Stone Temple Pilots, Tegan and Sara, The Bloody Beetroots Deathcrew 77, The Gaslight Anthem, The Get Up Kids, The Hold Steady, The Prodigy, The Specials, The Strokes, The Temper Trap, The XX, Timid Tiger, Turbostaat, Two Door Cinema Club, Vampire Weekend, We Are Scientists, White Lies, Zebrahead

Summerjam (02.-04.07.)

Der Summerjam gehört zu den größten Reggae-Festivals Europas und findet jährlich vor der wunderbaren Kulisse des Fühlinger Sees bei Köln statt. Unter wechselndem Motto treten seit 25 Jahren eine Vielzahl an Künstlern aus der weltweiten Reggae-, Dancehall-, und Hip Hop-Szene auf. Das 2010er Motto “Let The Spirit Rise” bittet Künstler, wie Gentleman, Toots and the Maytals, Miss Platnum, Blumentopf, Max Herre, die Ohrbooten, Dellé und Balkan Beatbox für die rund 25.000 Besucher auf die Bühne.

Immergut (28.-29.05.)

Vom 28. bis 29. Mai wird zum mittlerweile elften Mal das Immergut-Festival stattfinden. In der idyllischen Provinz Neustrelitz in der Mecklenburgischen Seenplatte geben sich die Veranstalter erneut die größte Mühe, allen Freunden von hochwertigem Indie-Rock ein unvergessliches Wochenende zu bescheeren. Für rund 5000 Musikbegeisterte ist die Mecklenburgische Pampa auch dieses Jahr wieder eine fest eingetragene Pilgerstätte. Dieses Jahr werden dort zu sehen sein: An Horse, Arezu Weitholz, Bonaparte, Chikinki, Dancing Pigeons, Does It Offend You Yeah? DJ-Set, Efterklang, Francesco Wilking, Heinz Strunk, James Yuill, Jens Friebe, Mediengruppe Telekommander, My Awesome Mixtape, Pitchtuner, Talking To Turtles, Tokyo Police Club, William Fitzsimmons

Splash! (23.-25.07.)

Was für Reggae das Summerjam, ist für Hip Hop das Splash!. Dieses Jahr beherbergt in der Stadt aus Eisen “Ferropolis”, laden die Veranstalter zum zwölften Mal rund 20.00 0 Hip Hop-Begeisterte zum Mitwippen, Abhotten und Feiern ein. Mit dabei sind die Headliner Missy Elliott, Wu Tang Clan, Gentleman, Blumentopf und Hudson Mohawke. Auch Kool Savas und Samy Deluxe werden mit von der Partie sein sowie viele mehr.

Melt! (16.-18.07.)

Beim Melt! werden die Elektro- und Indie-Fans in der Ex-Braunkohle-Halbinsel Ferropolis bei Dessau beschallt. Vor beeindruckender Kulisse feiern seit 1997 jährlich rund 20.000 Besucher zur musikalischen Vereinigung von elektronischen Beats und Gitarren-Sound. Dieses Jahr ganz vorn dabei sind Massive Attack und The Wombats, die ihr neues Album vorstellen werden. Des weiteren finden sich im Line Up dieses Jahr Highlights wie etwa Tocotronic, The XX, Goldfrapp, Kings Of Convenience, Delphic, Die Sterne, Crookers, Get Well Soon, Bratze, Shout Out Louds, Yeasayer, Blood Red Shoes, Jamie T und Bloc Party-Frontmann Kele Okereke. Für die elektronischen Beats sorgen unter anderem Monika Kruse, Oliver Koletzki, DJ Shadow, Egotronic, Saalschutz oder auch der Audiolith Pferdemarkt. Über 100 Acts werden sich an drei Tagen in malerischer Kulisse die Klinke in die Hand geben.

Open Flair (13.-15.08.)

Das Open Flair Festival ist ein dreitägiges Indie-Rock-Musikfestival in Eschwege mit einer Kapazität von rund 15.000 Besuchern pro Tag. Neben dem musikalischen Line Up wird in einem extra Zelt auch die Kleinkunst gewürdigt. Weiterhin gibt es diverse andere Aktivitäten und auch ein spezielles Kinderprogramm auf einem direkt angrenzenden Sportplatz. Das musikalische Herz beglücken dieses Jahr unter anderem: Bad Religion, Bela B, Fettes Brot, Jan Delay & Disco Nr.1, Papa Roach, The Gaslight Anthem, The Hives und Wir Sind Helden. Außerdem mit im Festivalboot sitzen Against Me!, Blood Red Shoes, Mad Caddies, Therapy?, Timid Tiger und Turbostaat sowie noch einige andere weitere.

SonneMondSterne (06.-08.08.)

Für Freunde der elektronischen Tanzmusik ist das erste August-Wochenende längst mehrere Jahre im voraus rot im Kalender gekennzeichnet – dieses gehört dem SonneMondSterne Festival. Zum mittlerweile 13. Mal wird die Bleilochtalsperre bei Saalburg dieses mit einer gehörigen Ladung tiefer Frequenzen geflutet. Die Veranstalter tafeln mal wieder ziemlich dick auf – als Filetstücke servieren sie Underworld, David Guetta, Die Fantastischen Vier und Faithless. Den Hauptgang komplettieren Richie Hawtins Plastikman, Peaches, Jan Delay & Disco Nr.1, Kruder und Dorfmeister, Sven Fäth, Mr. Oizo, Moderat, DJ Hell, Miss Kittin, Lexy & K-Paul, die Turntablerocker, Moguai, DJ Rush, Tiefschwarz und Boys Noize. Unzählige andere werden sich einreihen – das wird ein absolut prall gefülltes Wochenenende.

M’Era Luna Festival (07.-08.8.)

Das melancholisch-düstere Festival der Wave/Gothic-Liebhaber bringt die bedeutensten Bands der Szene nach Hildesheim. Jährlich pilgern etwa 20.000 Fans zum M’Era Luna Festival um mit namenhaften Künstlern aus der Szene zu feiern. Die Highlights dieses Jahr sind In Extremo, Unheilig und die Sisters Of Mercy. Ganz oben mit dabei sind dieses Jahr überraschender Weise auch die Alternativerocker Placebo. Weitere Perlen im Line Up sind die Industriallegenden Skinny Puppy sowie die Kunstchaoten von Laibach. Außerdem mit dabei: The 69 Eyes, Eluveitie, Saltatio Mortis, Combichrist, Samsas Traum, Feindflug und noch viele andere.


FM4 Frequency (19.-21.08.)


Das Frequency Festival findet vom 19. bis 21. August in St. Pölten statt. Es besteht aus insgesamt zwei Festivals. Das Gelände, der “Green Park“, wird in einen Day- und einen Nightpark aufgeteilt sein. In der Nacht kann in den Hallen der stillgelegten Kopal-Kaserne zu Elektromusik gefeiert werden, DJs werden hier auf mehreren Floors auflegen. Auf dem Hauptgelände befinden sich die zwei großen Open-Air-Bühnen und ein Campingplatz. Insgesamt wartet das Festival mit sieben Bühnen und ca. 100 Acts auf auf seine Anhänger. Muse, Die Toten Hosen und Massive Attack sind die diesjährigen Headliner. Billy Talent, Serj Tankian, Jan Delay und Fettes Brot folgen und damit noch lange nicht genug – oben mit dabei sind weiterhin 30 Seconds To Mars, Skunk Anansie, NOFX, Element Of Crime, Klaxons, Wir sind Helden, La Roux, Hot Chip, Tocotronic, Black Rebel Motorcycle Club und Bad Religion. Auch Madsen und Zoot Woman sind dabei, sowie noch viele weitere. Für alle Freunde der elektronischen Tanzmusik sollte die Namen Paul Kalkbrenner, Turntablerocker und Tiefschwarz interessant sein. Auch hier liest man noch viele weitere Acts.

Highfield (20.-22.08.)

Das Highfield ist umgezogen und findet dieses Jahr in Großpösna bei Leipzig statt. Der Stausee Hohenfelden wird gegen den Störmthaler See ausgetauscht, alles andere bleibt unverändert. Das größte Indie-Rock-Festival im Osten bietet den rund 25.000 Besuchern weiterhin eine tolle Kulisse und fährt dieses Jahr folgende Headliner auf:
Billy Talent, Blink 182, Placebo und Fettes Brot. Des weiteren mit am Start sind NOFX, Wir sind Helden, The Gaslight Anthem, Madsen, Gogol Bordello, Black Rebel Motorcycle Club, Danko Jones und Monster Magnet sowie noch viele weitere.

Area4 (20.-22.08.)

Zum sechsten Mal startet zwischen Dortmund und Münster das noch recht junge Area4 Festival für Indie-Rock Begeisterte. Zwischen Hügeln, Wäldern und Feldern ist am Flughafen Borkenberge ausreichend Platz, um ein famoses LineUp zu bejubeln: Queens Of The Stone Age, Placebo, Blink 182, Billy Talent, The Gaslight Anthem, Black Rebel Motorcycle Club, Donots, Caliban sowie noch viele weitere.