Jetzt mal ehrlich: richtig gut kann eine Platte doch nur gut sein, wenn man an der Spree entlang joggt und nicht ob der schmerzenden Knie oder der fehlenden Kondition flucht, sondern gespannt, im besten Fall beflügelt ob der Musik, durch die Nacht trabt. Die neue Bloc Party hat den Test bestanden: genau meine Geschwindigkeit, gute Songs, vielleicht fast einen Tick zu poppig, aber alles in allem eine positive Fortentwicklung. Muss auch sein, denn die Bloc Party/Killers/Interpol-Klone sind zahlreich und dicht auf den Fersen. Rennt weiter, Leute.