Die Musikszene in Norwegen ist bekanntlich sehr eigenwillig. Sieht man von der Pop-Formation a-ha ab, zeichnet sich das musikalische Treiben im Lande der Fjorde vor allem durch charismatische Eigenbrötler aus – man denke nur an Turbonegro oder Motorpsycho. Doch selbst innerhalb der Musikszene der norwegischen Stadt Bergen hat sich das Quintett um Gunnar Emmerhoff eine eigene Nische eingerichtet, in der sich im – Widerspruch zu EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES – vor allem Elektro-Pop als der aktuelle Trend erweist. Die Gitarre, akustisch oder elektrisch, war für EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES stets die Waffe ihrer Wahl. Und sie wird es auch bleiben.

1996 scharten sich die anderen Musiker um Gunnar Emmerhoff mit dem ursprünglichen Ziel, die Songs seines Low Budget Solo-Albums “The Joy of Mourning” auf der Bühne umzusetzen. Es ließ sich jedoch nicht leugnen, dass sich die Chemie innerhalb der Band als bestens herausstellte. Die Liebe zu Led Zeppelin als Hauptantrieb, gepaart mit den individuellen Einflüssen der einzelnen Musiker, machen den spezifischen Sound der Band so unverwechselbar. Melodisch, dynamisch, charismatisch– mal ruhig, zeitweise monumental. Stets intensiv und dazu bereit, die Möglichkeiten, welche der Sound von drei Gitarren, Bass und Schlagzeug bietet, vollständig auszuschöpfen.

Das Line-Up von EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES besteht seit 1998 aus:

Gunnar Emmerhoff – Gitarre, Gesang
Inge Joakim Rypdal – Gitarre
Iver Sandoey – Schlagzeug
Arild Vikane – Gitarre
Einride Torvik – Bass

Alle fünf Musiker sind in der ländlichen Gegend der Norwegischen Westküste geboren und aufgewachsen. Die Nähe zur Natur und ihren Elementen hat wohl ihre Auswirkungen auf die Vorliebe für den Einsatz musikalischer Dynamik mit erstaunlicher Leichtigkeit und die unaufhörliche Begeisterung für die Entstehung von Musik, die so manigfaltig wie die meteorologische Vielseitigkeit an der Küste selbst ist…

Im November 1999 veröffentlichten EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES das Debüt Album “Viva Revenge“ auf ihrem eigenem Label. Dadurch erlangte die Band endlich auch außerhalb von Bergen die verdiente Aufmerksamkeit. Die Presse hatte den Eindruck, hinterrücks von einer Band überfallen zu werden, von der man noch nie zuvor gehört hatte. Eine Situation, die sich bald ändern sollte, denn EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES sollten ein bekannter Begriff werden für Radio- und Konzertpublikum genauso wie für CD-Käufer. Im Rahmen ihrer darauf folgenden Live-Aktivitäten spielte die Band im Jahre 2000 bei den größten Festivals in Norwegen – u.a. beim Quart Festival mit Lambchop.

Die Zeit zwischen Einzelshows und kurzen Tourneen wurde im Jahre 2001 vornehmlich für die Aufnahme von Songmaterial genutzt, aus dem später das Album “Loosebox“ werden und das im Februar 2002 (ebenfalls über das bandeigene Label) das Licht der Öffentlichkeit erblickten sollte. Die Aufmerksamkeit von landesweiten Radiostationen und eine Lawine wahrhaft überschwäglicher Kritiken ebnete den Weg für einen Plattenvertrag mit dem Label Bauta Records im September 2002. Die Band steuerte einen Song zur CD Compliation “This Is Norway“ bei und erntete auch im Ausland exzellente Kritiken.

Das am 1. September 2003 veröffentlichte dritte Album von EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES trägt den Titel “If This Darkness Lingers” und wurde sogleich in einem derart hohen Ausmaß mit Kritikerlob überhäuft, wie man es in Norwegen noch nie erlebt hat. Nun endlich werden die Songs dieser Jungs auch dem deutschen Publikum vorgestellt. Das im Spätsommer 2004 erscheinende Album “MISTY TRAILS“ ist eine Zusammenstellung der schönsten und aufregendsten Songs von EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES und gleicht einer Reise durch die Geschichte einer Band, die wie keine andere die Stimmungen ihrer Heimat in eine Mischung aus Independent, Country und Rock verpackt hat.

promo@devilducksrecords