Die Geschichte von Fight Like Apes beginnt in Spanien. Die Teenager Mary-Kate Geraghty und Jamie “Pockets” Fox verbingen dort ihren Urlaub, laufen sich über den Weg und stellen fest, dass sie in ihrer Heimatstadt Dublin nicht weit voneinander leben. Eines Abends erzählt Mary-Kate, auch MayKay genannt, dass sie gern singt. Pockets reagiert sofort und lässt sie einen auf einem Taschentuch festgehaltenen Vertrag unterschreiben, der besagt, dass sie niemals ohne ihn Musik machen wird.
Der Grundstein ist gelegt, gemeinsam mit zwei weiteren Freunden gründen sie 2006 Fight Like Apes, um von da an der Welt ihren wüsten, von MayKays mal stimmgewaltigem, mal schonungslos heiserem Gesang getragenen Punk-Indie-Gemisch entgegen zu schleudern. Man mag bei Bands für gewöhnlich nach ihren musikalischen Einflüssen suchen, aber die Interessen von Fight Like Apes geben sicherlich kaum weniger Aufschluss über ihre künstlerische Ausrichtung: B-Movies, Computerspiele, Kung-Fu und Wrestling.
Von eben diesen B-Movies inspiriert sind auch die Titel ihrer Veröffentlichungen. Bereits 2007 erscheinen die wahnwitzig betitelten EPs “How Am I Supposed to Kill You If You Have All the Guns?” und
“David Carradine is a Bounty Hunter Whos Robotic Arm Hates Your Crotch”, worauf ein Jahr später ihr erstes reguläres Album “Fight Like Apes and the Mystery of the Golden Medallion” folgt. Im selben Jahr spielen Fight Like Apes ausverkaufte Touren mit The Ting Tings und The Prodigy
Mit “You Filled His Head with Fluffy Clouds and Jolly Ranchers, What Did You Think Was Going to Happen?” veröffentlichen sie Anfang 2009 schließlich eine weitere EP.

Fight Like Apes sind:
Mary-Kate “MayKay” Geraghty – Gesang, Synthies
Jamie “Pockets” Fox – Gesang, Keyboard
Adrian Mullan – Schlagzeug
Tom Ryan – Bass