Grandmaster Flash zählt neben Kool DJ Herc und DJ Grand Wizard Theodore zu den Begründern des Hip Hop. 1976, mit gerade mal 18 Jahren, kreierte er die grundlegenden Scratch-Techniken, die bis heute das DJ-ing im Hip Hop ausmachen: das abgehackte Aneinander- und Ineinander-Mixen von Tracks, bekannt als Cutting; das Backspinning bei dem eine Platte wird zu bestimmten Abschnitts zurückgedreht wird sowie das Phasing – das Erzeugen von Phaseneffekten durch unterschiedliche Geschwindigkeiten der zwei Plattenspieler.

Bereits Anfang der 70er hatte er mit dem Experimentieren und Perfektionieren seiner Künste an den Decks begonnen, wodurch er auf seinen Parties in der New Yorker Bronx schnell zur zentralen Attraktion wurde. Als sich die Rapper Cowboy, Kid Creole und Melle Mel dazugesellten, erweiterte sich das Programm. Neben dem Mixen der Schallplatten heizten nun „The 3 MC’s“ die Masse an. So entstanden typische Floskeln wie „Throw Your Hands In The Air“ oder „Somebody Sream“, die seither immervwieder im Hip Hop zu finden sind. (Retrospektiv ist dabei von klassischem Old School-Rap die Rede.)
Kurz darauf gesellten sich Scorpio und Duke Bootee zur Band, die sich fortan als “Grandmaster Flash & The Furious Five” einen Namen in den New Yorker Clubs machte. Bevor es jedoch zum Durchbruch mit ihrem längst legendären Hit “The Message” kam, floppten zunächst ihre ersten Veröffentlichungen. Erst als sie 1980 zum Label Sugarhill Records wechselten ging es bergauf. (Ein Jahr zuvor hatte die Sugarhill Gang die erste Rap-Platte “Rapper’s Delight” herausgebracht, die sich überraschender Weise zwei Millionen mal verkaufte).

Unstimmigkeiten in der Band führten jedoch schon wenig später zur Trennung. Nach „The Message“ blieb der richtig große Erfolg für Grandmaster Flash leider aus. Zwar bringt er noch mehrere Alben und Singles heraus, reich wird er damit aber nicht. In Deutschland landete er zuletzt durch seine Mitwirkung bei dem DJ Tomekk-Song “1,2,3,…Rhymes Galore” einen Hit.

2003 wurde sein Beitrag zur Musikgeschichte mit einem Billboard Award geehrt. Zudem ist Flash neben Run-DMC der einzige Hip Hop-Musiker der in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen wurde.