Im Sommer 2007 bewirbt sich Gregor Meyle als Sänger für den von Stefan Raab im Rahmen seiner Fernsehshow konzipierten Castingwettbewerb SSDSDSSWEMUGABRTLAD und wird von den Organisatoren als einer der 20 Teilnehmer der Entscheidungsshows ausgewählt. Dort kann er sich mit einer Interpretation von “Your Body Is A Wonderland”, im Original von John Mayer, für die Finalshows qualifizieren. In den darauffolgenden Runden tritt Meyle dann nurmehr mit selbst komponierten und getexteten Balladen auf und gibt damit dem Format einen vollständig neuen Aspekt. Mit seinen Liedern zieht er in das Finale der besten Vier ein, unterliegt dort am 10. Januar 2008 schließlich in der telefonischen Abstimmung der Zuschauer der Schweizerin Stefanie Heinzmann.

Bereits am Tag nach dem Finale erscheint Meyles Finalsong “Niemand” zusammen mit den Songs der anderen drei Finalteilnehmer auf einer EP. Drei Wochen später veröffentlicht Meyle den Titel als eigene Single. Am 28. März 2008 erscheint Meyles erstes Album, dessen Titelsong “So Soll Es Sein” auch im Soundtrack des Kinofilms “Der Rote Baron” von Nikolai Müllerschön verwendet wird. Produzent war Claus Fischer, der ehemalige Bassist der heavytones. Danach geht er auf Deutschland-Tournee.