High Places sind ein ursprünglich aus Brooklyn stammendes Zweigespann. Seit sie 2006 das Licht der Öffentlichkeit betraten, haben Mary Pearson und Rob Barber einen charakteristisch basslastigen Sound kreiert, der aus einem Brimborium an eigens gesampleten Sounds schöpft und irgendwo zwischen Detroiter Techno und Drum & Bass verwurzelt ist. 2008 debütierten sie mit dem Album High Places und sind seither auf Thrill Jockey beheimatet.