So grau wie sich vielerorts das Pfingstwetter präsentierte, war auch die Stimmung bei motor.de, als wir das Ausmaß der Probleme des Serverabsturzes am Pfingstsonntag bemerkten.

Was war passiert? Nach einem Servertotalausfall am Sonntag (dessen Ursache noch nicht völlig geklärt ist), wurden die Datenbanken des motor.de-Systems stark beschädigt. Selbst mit mehreren Reparaturversuchen konnten keine Daten wiederhergestellt werden.

Doch wozu gibt es Backups!? Die aktuellen Backups wurden eingespielt und motor.de konnte wieder gestartet werden. Das böse Erwachen kam beim Aufrufen der Startseite: Es waren nach wie vor alle Daten weg! Da also auch die aktuellen Backups beschädigt waren, mussten wir wohl oder übel auf einige alte Not-Backups zurückgreifen.

Dies hat zwar zum Erfolg geführt, leider sind dadurch aber die Daten von über 5 Wochen futsch. Das ist vor allem ärgerlich, weil es nicht nur die redaktionellen Inhalte von motor.de betrifft, sondern auch die Benutzer-Blogs, Benutzer-Accounts, Gästebücher und Bilder.
Die redaktionellen Inhalte sind mittlerweile größtenteils wieder online – dank unserer fleißigen Online-Redaktion. :-)
Die Benutzer-Daten lassen sich leider jedoch nicht einfach so hervorzaubern.

Da man aber aus jeder schlechten Erfahrung lernt, haben wir mittlerweile die Sicherheitsmaßnahmen drastisch erhöht. Auch wenn man sich vor solchen Pannen nie völlig schützen kann, haben wir unsere Backup-Strategien so verändert, dass wir in Zukunft nur noch Daten der letzten Stunden verlieren.

Falls Dein Benutzer-Account betroffen ist, würden wir uns freuen, wenn Du Dich nochmals neu anmeldest und Motor trotzdem treu bleibst.