Ursprünglich entschloss sich Jack Allsopp für eine Designer Ausbildung. Als er dann sein Diplom in der Hand hielt, fiel ihm auf das dass gar nicht so sein Ding ist. Dank großer Experimentierfreude, einem aufgenommenen Album und einer ausgereiften Live Show im Jahr 2002 , kamen erste Erfolge. Leider hört die kleine Geschichte hier schon wieder auf, weil sein Label Pleite machte. Von London aus macht sich „Just Jack“ zum Rückschlag bereit. 2005 unterschreibt er einen Vertrag bei Mercury Records und veröffentlicht sein Debütalbum „The Outer Marker“, das von Journalisten und Fans in höchsten Tönen gelobt wurde. Just Jack ist irgendwie ein bisschen von allem. Mal “HipHop”, ein wenig “House”, Singen und noch Songwriting. Im Januar 2007 erschien sein Album „Overtunes“. Mal sehen was noch kommt…

Christian Thurow

Label: Mercury Records