Neben den schon bekannten und äußerst empfehlenswerten Seiten Tonspion sowie Soundtaxi
will ich heute mal auf drei neue Aktionen eingehen.

LIVE
Beim stöbern durch die Weiten des Netzes bin ich unlängst auf die Webpräsenz des amerikanischen NPR Radios gestoßen. Besonders bemerkenswert ist ihr Archive an für den Sender aufgezeichneten Liveauftritten von unterschiedlichen Alternativ- und Indiekünstlern. So lassen sich kostenlos unter anderem Gigs von Rilo Kiley, Iron Wine und Travis bewundern. Die Soundqualität ist dabei durchweg gut und teilweise wurden auch noch Interviews mit den Bands aufgezeichnet.

COMPILATION
Das nach eigenen Aussagen einflussreichste britische Musikmagazin NME macht manchmal sogar noch sinnvollere Sachen als zum 1000mal über Pete Dohertys Drogensucht zu berichten oder irgendeine Undergound Gruppe ins Unermessliche zu hypen. Ihrer aktuellen Ausgabe liegt diesmal ein kostenloser Sampler bei, den sie zudem auch auf ihrer Internetpräsenz zum kostenlosen Download anbieten. Neben den Babyhambles (Zufall?) gibt’s unter anderem Albert Hammond Jr. und Maximo Park zu hören. Die komplette Tracklist und das Artwork nebst den zwei Mp3 Files gibts hier.

ONLINE
Wie Lala.com Geschäftsführer Bill Nguyen in einem Interview mit wired.com bestätigte, soll es bald eine wichtige Änderung auf der Social Network Musikseite geben. So werde es bald möglich sein alle Alben auf der Homepage als Stream anzuhören. Damit wäre ein wichtiger Schritt weg von fiesen 30 Sekundensampels getan. Nguyen betonte, dass er Qualität für wichtig halte, um somit die Hörer anschließend zum Kauf ihres Lieblingsalbums zu bewegen. Zur Zeit stehe er noch mitten in den Verhandlungen mit den vier großen Mayorlabels um die entsprechenden Rechte. Meiner Meinung nach eine interessante Entwicklung, die man im Auge behalten sollte.