Wer bei diesem Namen eine spanische Folklore-Truppe erwartet, der darf jetzt nicht enttäuscht sein, denn Los Campesinos kommen schon mal nicht aus Spanien und machen auch alles andere ausser Volksmusik.

Die Band kommt von der Insel, genauer gesagt aus Cardiff und bezeichnen sich selbst als eingefleischte Fans von den Super Furry Animals.  Im März 2006 wurden sie zu einer sechsköpfigen Band, mit dabei:  Neil (guitar), Ollie (drums), Ellen (bass), Tom (lead guitar)  Gareth (vocals, glockenspiel), Harriet (violin) und Aleks (singer).

Und was treiben sie nun zusammen, Nun musizieren natürlich und was dabei rauskommt sind witzige Songtexte, fluffige gesangliche Darbietung, vielschichtige Pop-Melodien vom Feinsten. 

Am 8. Mai 2006 performt man den ersten Gig  im heimischen Studenten-Club und beschliesst – weils so gut geklappt hat – weiterer Konzerte in näherer Umgebung zu bestreiten. Es folgt ein erstes Demotape, einige Songs via MySpace, die Aufnahme ihrer Lieder ins Programm von BBC Radio 1 Wales und eine Berühmtheit ob ihrer energiegeladenen Live-Auftritte. Im November 2006 unterschreiben Los Campesinos! bei Wichita (Bloc Party, The Cribs, Yeah Yeah Yeahs), im Februar 2007 veröffentlichen sie ihre erste Doppel-A-Seiten-Single (“We Throw Parties, You Throw Knives” und “Don’t Tell Me To Do The Math(s)”). Zwei Monate später unterschreiben sie beim kanadischen Label Arts & Crafts (Feist,  Apostle Of Hustle), und stoßen so auch auf den nordamerikanischen Markt vor.

Im Juni 2007 veröffentlichen sie “You! Me! Dancing!” als limitierte 7″-Platte und spielen jede Menge Konzerte, u.a. in Newport, Cardiff sowie London. Einen Monat später veröffentlicht Arts & Crafts die erste EP “Sticking Fingers Into Sockets”. Produzent ist Dave Newfeld, der zuvor bereits mit Broken Social Scene zusammenarbeitet und später auch das Los Campesinos!-Debüt produziert.

Los Campesinos! sind:

Gareth (keyboards, Springsteen-ish glockenspiel),
Aleks (keyboards),
Tom (guitar)
Harriet (violin),
Oliver (drums),
Ellen (bass)
Neil (guitar)