Nick Oliveri wird 1971 in Kalifornien geboren.
Bis zu deren Auflösung ist er Mitglied der Band Kyuss, anschließend spielt er bei den Dwarves und ab 1997 bei Queens Of The Stoneage. Diese musste er allerdings wegen Vorwürfen, er habe seine Frau misshandelt, und angeblichen Drogenproblemen verlassen.
Gleichzeitig gründete er 1997 die Band Mondo Generator.
Sein Solo-Debüt “Demolition Day” veröffentlicht Oliveri 2004, 2009 folgt der Zweitling “Death Acoustic”.