Im Jahr 1993 entscheiden sich vier junge Leute eine Band zu gründen. Diese Idee stellte sich schnell mehr naiv als geschäftstüchtig dar, da das erste Demo Band von Pale einfach zu wenig war. So gründete man schnell ein Label mit dem Namen „Soda Records“ und veröffentlichte die erste CD namens „Krusty-Tag EP“, welche 6 Songs enthalten sollte. Mit dieser EP verschafften sich die Vier das erstmal Gehör bei den größeren Musikmagazinen à la Westzeit oder Intro und waren selbst von der überschwänglichen Kritik überrascht.
Fünf Monate später veröffentlichte Pale ihren ersten Longplayer „Swear Jar“ welcher auch die Songs von der EP in einer neu gemixten Form enthielt. Auch diese CD erhielt wieder hervorragende Rezensionen seitens der Musikpresse und wurde auf deutschlandweiten Konzerten promotet.

1996  erschien der zweite Longplayer von Pale mit dem Namen „Drop Pants For Food“, er war bei weitem schneller und krachiger als der erste Longplayer.
Erst drei Jahre später erschien der dritte Longplaye von den vier Jungs „Another Smart Move“. Hier treffen Emobeats auf Loops, Hoffnung auf Verzweiflung, einfach 10 Songs die rocken.

2000 entschied sich die Band von Soda Records zum Kölner Label „Defiance Records“ zu wechseln und veröffentlicht sogleich das vierte Album „Razzmatazz (The Arts At The Sands)“. Am Ende des Jahres fand sich die Band auf mehreren Bestenlisten wieder und das neue Album wurde durchweg als sehr gut befunden.

2002 veröffentlichte Pale das fünfte Album „How To Survive Chance“, welches wieder ein riesiger Erfolg war. In nächster Zeit kann man Pale auf dem Immergutrocken-Festival live erleben, es lohnt sich.

Pale sind:
Christian Dang – Gitarre, Gesang
Hilly – Bass
Holger Kochs – Gitarre, Gesang
Jonas Gervink – Klavier, Samples, Gesang
Stephan Kochs – Schlagzeug