Das neue Album ‘Pick A Bigger Weapon’ eröffnet Rapper Boots Riley vom HipHop-Duo The Coup mit dem Hinweis darauf, dass er ein wandelnder Widerspruch ist – wie der Versuch, Kugeln mit Liebe zu mischen. Trotzdem nutzt er liebenswerten Funk und treffsichere Reime, um das vorherrschende Gesellschaftssystem zu verändern!

“Jeder Mensch vereint einfach viele Widersprüche in sich”, gibt Boots unumwunden zu. “Was mir zum Beispiel als widersprüchlich vorgeworfen wird – obwohl ich es selbst nicht so empfinde – ist natürlich, dass ich mir eine Revolution wünsche und trotzdem mit einer Plattenfirma zusammenarbeite, um mein Album zu verkaufen.”

Doch schließlich geht es darum, dass möglichst viele Menschen seine Botschaften hören. In ‘Head (Of State)’ berichtet Boots zum Beispiel über die politischen und ökonomischen Verstrickungen der amerikanischen Regierung im Nahen Osten. “In a land not very far away from here George W. Bush was drinking beer./ His daddy was head of the C.I.A.! Now listen up close to what I say./ The C.I.A. worked for Standard Oil and other companies to whom they’re loyal”.

Dass er dank solcher Aussagen längst auf der Überwachungsliste der Staatsorgane steht, davon ist Boots überzeugt. “Die C.I.A.-Leute hören garantiert meine Gespräche mit. Wenn du es dir also leicht machen willst, frag einfach nach, ob sie dir nicht eine Abschrift dieses Interviews geben könnten, damit du das nicht selber abtippen musst.”

Trotz dieser ungünstigen Ausgangslage haben sich auch einige prominente Mitstreiter gefunden, um gemeinsam mit Boots und DJ Pam The Funkstress über gesellschaftliche Probleme zu berichten. So hat auch Jello Biafra nur ‘Two Enthusiastic Thumbs Down’ im gleichnamigen Skit, statt in den Chor der selbsternannten Ordnungshüter einzustimmen. Silk E unterstützt dagegen die Idee von Boots, schnell noch für Nachwuchs zu sorgen, bevor die Welt untergeht und singt mit ihm und viel Soul ‘Baby Let’s Have A Baby Before Bush Do Somethin’ Crazy’! Tom Morello, der ja schon mit Rage Against The Machine immer heftig Systemkritik übte, untermalt ‘Captain Sterling’s Little Problem’ und damit Anti-Kriegs-Zeilen wie “You brought us to this country not to free but body-bag them” mit seinem ausgefeilten Gitarrenspiel. Black Thought von The Roots ruft in ‘My Favorite Mutiny’ sogar selbst zur Meuterei auf, weil Haifisch-verseuchte Regierungen unbedacht aufrüsten.

Für Boots ist das Ganze allerdings kein ausschließlich politisches Problem, sondern eines des Systems, das er unbedingt verändern will. Die Politiker sind für ihn im Grunde nur Spielfiguren, deren Fäden von anderen gezogen werden. “Dahinter stehen Leute mit viel Geld, die nur ihre Interessen verfolgen! Wenn du mich fragst, ob es deswegen irgendwann zu einer gewalttätigen Revolution kommen wird, sag ich dir: Definitiv! Ob mich das beunruhigt? Nein, so lange das Volk dadurch zu seinem demokratischen Recht kommt!”

Text: Holger Köhler