Was manchmal als Spaß beginnt, kann schnell ernst werden. Als sich der Gitarrist Mike Stroud und Tontüftler Evan Mast 2001 trafen und zusammen an Sounds bastelten, hätten sie sicher auch nicht gedacht, dass ihre Zusammenarbeit so groß werden würde. Einfache Sounds, die oft an alte Computerspiele erinnern, aber auch Synthieflächen á la Air treffen auf Gitarrenlinien aus den 70ern.

Im September 2003 trat das Duo das erste Mal unter ihrem jetzigen Namen auf. Sie veröffentlichten ihre erste Single „Seventeen Years“ und schon kurz darauf ging sie in eine zweite auf 1100 Stück limitierte Auflage. Bei XL-Recordings erschien schließlich im April 2004 ihr selbstbetiteltes Debüt-Album mit der Singleauskopplung „Germany to Germany“.

Nach dem ersten rein instrumentalen Album folgte „Ratatat Remixes“, auf dem sie bekannte R’n’B und Hip Hop Tracks mit ihrem Sound aus Elektro- und Gitarrenklängen remixten. Über die Zeit tourten sie mit Björk, Daft Punk, Mouse on Mars, Interpol, Franz Ferdinand, CSS, The Faint, Super Furry Animals, Clinic, Panther und The Killers durch die USA. Nach einem weiteren Remix-Album erschien 2008 das dritte Album von Ratatat „LP3“.

Ratatat sind:
Mike Stroud (Gitarre)
Evan Mast (Sound, Produzent)

Stephan Klingebiel