Vierzehn Veröffentlichungen, das ist nicht die ganz große Zahl für ein Musikerleben. Doch was ist, wenn die Schaffensphase gerade einmal acht Jahre anhielt?

Saint Thomas, mit bürgerlichen Namen Thomas Hansen, galt nicht nur in Norwegen als große Singer/Songwriter-Hoffnung. Doch sein Weg führte nicht direkt in die Musik. Als Jugendlicher war er ein begabter Fußballer und sein Heimatverein Skeid Oslo wollte den talentierten Kicker schon unter Vertrag nehmen. Er versprach sich mehr von einer Karriere als Musiker und entschied sich deshalb nicht fürs runde Leder, sondern für die Klampfe. Mit 23 Jahren beginnt Hansen dann 1999 bei der Band Emily Lang aus Bergen seinen musikalischen Werdegang. Das Studium zog ihn in die süd-norwegische Hafenstadt. Die Gruppe löste sich bereits ein Jahr später wieder auf. Dennoch war sie für den jungen Mann immens wichtig, da er hier das erste mal auch als Solist auftrat, als er Zugaben für die Band gab. Zur Jahrtausendwende wurde er dann von der Plattenfirma Racing Junior entdeckt, die auch sein Debüt “Mysterious Walks” herausgaben. Jetzt konnte er von der Arbeit als Musiker leben. Was folgte, war eine Erfolgsgeschichte im Kleinen, deren Höhepunkt wohl der Auftritt als erster Norweger in der renommierten Royal Albert Hall als Support für Lambchop bildet.

Doch dann kommt am 5. September 2007 die Schreckensnachricht: Thomas Hansen wird tot aufgefunden. Todesursache, so die Familie, war “eine unglückliche Mischung verschriebener Psychopharmaka”. Hingegen sagte Sivert Høyem, Sänger von Madrugada, dass sich Thomas Hansen das Leben nahm.

Saint Thomas – “The Cool Song”

Egal wie es geschah, ein großer Künstler war fortan nicht mehr unter uns.  Um weiter an Saint Thomas zu erinnern brachte das Label Stargazer Records Ende November eine 7”-Split-EP für den Skandinavier heraus. Darauf ist nicht nur sein Lied “The Cool Song” (motor.de berichtete), sondern auch die Kölner Indie-Bands Schreng Schreng & La La sowie Hello Piedpipe, die den Song neu interpretieren durften. Die Erlöse, die aus dem Verkauf der Platte entstehen, gehen dann auch nicht ins Säckel der Plattenfirma, sondern kommen einer Stiftung zugute, die sich im Namen von Saint Thomas für Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen einsetzt.

Da Weihnachten die Zeit der Nächstenliebe ist, möchte auch motor.de etwas Gutes tun. Darum verlosen wir drei Split-EPs. Um zu gewinnen, füllt einfach den unten stehenden Kasten aus. motor.de drückt euch die Daumen.

Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner werden demnächst ihren Preis erhalten.