Schon klar. Und morgen spielt meine Oma mit Slayer ein Benefizkonzert. Doch zurück zur Realität…

Eine wirkliche ungewöhnliche und mutige Idee hatte die Berliner Künstlerin Stephanie Hanna. Im Rahmen ihres Senior Street Art Projekts lud sie interessierte Senioren zu einem 2tägigen Graffiti- Workshop in das Freizeitzentrum von Kreuzberg ein. Ziel des Kurses war es das Jugend-Phänomen den älteren Mitmenschen näher zu bringen aber auch selber aktiv zu werden und zur Sprühdose zu greifen. Die Resonanz seitens der Mitwirkenden war dabei äußerst positiv. Glaubt mir immer noch keiner?! Hier der Beweis.

Bleib zu hoffen, dass derartige Projekte weiterhin ausgebaut werden und der Dialog zwischen den Generationen fortgesetzt wird. Und wer weiß, vielleicht findet sich ja demnächst auch in eurer Stadt ein Bild mit der GRANNY99 Signatur. Angeblich haben ältere Menschen ja viel Zeit.