Bereits als Kind war Shakira äußerst erfolgreich in ihrem Heimatland Kolumbien. Mit gerade mal 14 veröffentlichte sie ihr erstes Album, welches jedoch kommerziell floppte. Ihrer wachsenden Beliebtheit in ganz Lateinamerika und Spanien konnte das jedoch keinen Abbruch tun. 1998 entschied sie sich mit dem Produzenten Emilio Estafan, dem Mann von Gloria Estefan, ein Album aufzunehmen. Mit „Dónde Están los Ladrones?“ gelang ihr der erste große Erfolg, der sie über die Grenzen Lateinamerikas bekannt machte. Der Musiksender MTV nahm mit ihr daraufhin im Rahmen seiner begehrten Unpluggedreihe ein Konzert auf.

Shakiras weltweiter Durchbruch ließ danach nicht lang auf sich warten. Um sich dem weltweiten Markt zu stellen, schrieb Shakira ihre Songs für das nächste Album auf Englisch. “Laundry Service” verkaufte sich sensationelle 13 Millionen mal. Viele Kritiker warfen ihr daraufhin vor, sich zu sehr zu vermarkten und dem Popimage anzupassen. Außerdem wurde ihre textliche Verflachung in der englischen Sprache bemängelt. Im Zuge dessen veröffentlichte sie 2005 mit “Fijación Oral Vol. 1” und “Oral Fixation Vol. 2 ” jeweils ein spanisches und ein englisch gesungenes Album.

Robert Schwabe