Kris Krueger ist der Kopf des musikalischen Projekts Southerly und übernimmt dementsprechend alle nur möglichen Funktionen. Er schreibt die Texte und die Musik, singt und spielt mehrere Instrumente. Darüber hinaus ist er auch Aufnahmetechniker, Plattenlabel-Manager und Booking Agent.
2003 beginnt Krueger seine Songs im Schlafzimmer und Keller aufzunehmen. Die mit einfacher Technik produzierte EP „Expressionsless“ vertreibt er selbst. Southerlys Songwriterstücke haben Rock-, Anti-Folk- und Countryeinflüsse. Die erste LP „Best Dressed and Expressionless“ erscheint 2004 bei Dead Letter Records, im Folgejahr als Neuauflage bei Fall Records.

Bis 2006 ist der Songwriter aus Oregon allein unterwegs, dann wird sein Solo-Projekt zu einer siebenköpfigen Band aufgestockt. Seither gehören neben selbst gespielten Instrumenten wie Bass, Gitarre, Klavier und Akkordeon, auch Klarinette, Cello und Xylophon zum Klangrepertoire.

Im Sommer 2006 erscheint die Band auf der Kill Rock Stars – Compilation „The Sound The Hare Heard“ neben Künstlern wie Sufjan Stevens, Colin Meloy (The Decemberists) und Laura Veirs.
Die Arbeit am Folgealbum erfolgt aufgrund ausgiebiger Touren in zwei Durchläufen. Die orchestralen Popsongs für das neue Werk werden 2006 und 2007 in den Haywire Studios in Portland aufgenommen. Das zweite Album „Storyteller and the Gossip Columnist“ erscheint im Frühjahr 2009 bei Greyday Records.