Hultsfred – ein kleiner Fleck im schwedischen Småland. Es ist der Teil Südschwedens, in dem Astrid Lindgren einen Großteil ihrer Kindergeschichten ansiedelte und so ist Michels Heimat Lönneberga beispielsweise nur wenige Kilometer entfernt von dem Ort, an dem jährlich eines der größten schwedischen Festivals ausgetragen wird und Standek dank familiärer Bande ihre ersten Demoaufnahmen gemacht haben. Von der Bullerbü-Beschaulichkeit ist musikalisch allerdings nichts zu hören. Nach ersten Psychodelic-Grunge-Rock-Versuchen bewegen sich die drei Jungs aus dem thüringischen Saalfeld inzwischen eher im Klangdreieck zwischen Muse, Placebo und The Cooper Temple Clause und liefern mit ihrem ersten und daheim produzierten Album “The Force Of Habit” ein durchaus geglücktes Pop-Experiment ab. Wo die übliche Instrumentierung globalisierter Indiebands nicht weiterkommt, sorgen Synthesizer für raumgreifende und eingängige Klänge. Mit ein bisschen Glück geht es für Standek in nicht allzu ferner Zukunft wieder nach Schweden – dann aber auf die großen Festivalbühne.

Ina Göritz