Standek war bis zum Jahr 2004 nur der letzte Funkspruch eines über den Anden abgestürtzten Flugzeuges. Seit Gründung der Band in eben genanntem Jahr widmen sich vier Musiker der Aufgabe, diesem bis heute nicht entziffertem Funkspruch eine Bedeutung zu verleihen.

Standek machen experimentellen Indie und Post-Rock, der auf kilometerweite Gitarren, treibenden Bass, scheppernde Drums und einige Synthesizer-Einsätze mauert.
Die ersten geplanten Aufnahmen führen das Quartett aus Thüringen nach Schweden. “Beautiful Disease” wird 2005 in Hultsfred produziert. Im April 2007 folgt ihr Debüt “The Force Of Habit”, dass kurze Zeit später auch online erhältlich ist. Im Herbst 2009 erscheint ihr zweiter Longplayer “Levitation”, mit dem sich die Band wieder zurück auf ihre in der EP verankerten Wurzeln besinnt.

Standek sind:
Steven Linke (Gesang, Gitarre, Synthesizer)
Christian Müller (Gitarre)
Erik Chemnitz (Bass)
Hans Bartl (Drums)