Styrofoam ist der Amerikanische Markenname eines Dämmkunststoffes, sowie der Künstlername von Arne van Petegem aus Antwerpen. Für die Musik des letzteren hat man das Prädikat Indietronic erfunden. Eigentlich war der 1974 geborene Gitarrist bei Tin Foil Star engagiert, einer belgischen Experimental-Rock-Band. Um die Jahrtausendwende jedoch tauschte er Gitarre gegen Laptop ein und debütierte mit seinem Album “The Point Misser” beim Berliner Morr Label. Seine Arrangements entwickelten sich nun von beinahe Acid-House-artigen düsteren Tracks hin zu helleren, sogar romantischen Popstücken. Mit den Scheiben “I’m What’s There To Show That Something’s Missing” und “Nothing’s Lost” holte er eine unüberschaubare Menge an Gastmusikern und -Produzenten mit ins Studio, von Fat John bis Notwists Markus Acher. Inzwischen schlägt Petegam deutlich ruhigere Töne an, nachzuhören auf der 2008 erschienenen LP “A Thousand Words”.

Samuel Jackisch