Es begann im Jahre 1995, als Philipp Jung, Daniel Fischer, Danny Reeves und Christoph Jung zusammen eine Punk-Band gründeten. Der Name SUGARBIRD kam dabei eher zufällig heraus. Einige Jahre und Coversongs später beschlossen Danny Reeves und Daniel Fischer, die Band zu verlassen. Der eine um dem Hip-Hop zu frönen, der andere um mehr Zeit für Tennis zu haben. Ab 1999 spielten SUGARBIRD dann weiter mit Thomas und Jules. Die Jungs schrieben zahlreiche Songs, veröffentlichten ihren zweiten Longplayer und auch ihr Musikstil begann allmählich, sich zu erweitern und eher in Richtung alternativem Rock zu wandeln. Es wurden viele Konzerte gespielt und man hatte eine wirklich gute Zeit … bis Jules Anfang 2006 die Band verließ, um sein Glück in Australien zu suchen. Nach kurzer Orientierungsphase fiel dann die Wahl der Nachfolge auf Kevin Stark, der von dem Zeitpunkt an das 4er Gespann am Bass komplettiert. Nach einer etwa einjährigen Proberaum-Phase, jede Menge neuer Ideen und Songs und den ersten gemeinsamen Konzerten freuen sich die Jungs nun auf die nächsten 10 Jahre …

sugarbirds.de