Die amerikanischen Indie-Rocker von The Airborne Toxic Event haben scheinbar eine Vorliebe für Deutschland. Ende Oktober winkt erneut eine kleine Tour durch hiesige Gefilde.

Nachdem die fünf Kalifornier Anfang des Jahres eine ausgiebige Tour durch Europa spielten, auf der sie den gesamten Februar jeden Montag in Amsterdam, jeden Dienstag in Berlin und jeden Freitag in Paris spielten, kehren die fünf Musiker um den Schriftsteller und Lead-Sänger Mikel Jollet nun auf hiesige Bühnen zurück. Neben den Songs ihrer neuesten Platte “All At Once” gibt es natürlich auch einige Titel ihres Debütalbums “The Airborne Toxic Event”. Wer aber denkt, dass die Damen und Herren ein einziges, altbekanntes Rezept in verschieden Variationen kochen werden, der hat sich geschnitten. Die Band versteht es, sich immer wieder neu zu erfinden und so für ausgewogene Kost und eine Menge Abwechslung auf dem musikalischen Speiseplan zu sorgen.

The Airborne Toxic Event – “Numb”
Auf ihrem zweitne Album präsentieren sich The Airborne Toxic Event mit einer Prise Melancholie, einem deftigen Rock-Brett und auch einer guten Portion Pop, was ihnen durchaus einige Stadion-Qualitäten einräumt. So werden etwa Freunde der Kings Of Leon oder auch der altehrwürdigen Herren von U2 bei dem Quintett von der US-Westküste auf ihre Kosten kommen. Von hymnischen Gesangsparts über äußerst tanzbare Riffs bis hin zu schwermütigen Balladen haben sie alles im Programm, was das Herz des Indie-Rockers erwärmt. Beweisen werden sie das erneut ab Ende Oktober, dann sind The Airborne Toxic Event viermal auf deutschen Bühnen zu sehen.

motor.de präsentiert The Airborne Toxic Event – Live 2011:

26.10. Köln – Luxor
27.10. Berlin – Frannz
30.10. Hamburg – Uebel & Gefährlich
01.11. München – Muffathalle