Die Begeisterung über eine neue Band fühle sich so an, wie ein neues Mädchen kennen zu lernen.
Das meint zumindestens Stephan Perkins, Schlagzeuger der amerikanischen Alternative-Rockband The Panic Channel.

Das Neue an der Gruppe ist Sänger Steve Isaacs, da die drei anderen schon zusammen bei Jane’s Addiction Musik machten. Da dieser einen ganz eigenen und vor allem vollkommen anderen Stil wie das frühere Bandprojekt hat, wagen sich die Musiker in ein ihnen unbekanntes Terrain.
Obwohl Steve eher der Singer/Songwriter-Typ ist und die Restlichen eher jammen und experimentell bei der Sache sind, passt der Vibe. Da wird nicht lange diskutiert, sondern man kommt zusammen im Proberaum und ein Song nach dem anderen ensteht.

Bei soviel Freude und Übereinstimmung ließ das Debütalbum des Quartetts nicht lange auf sich warten. Mit dem ungewöhnlichen Titel “(ONe)” erschien das Werk über Major Label Capitol Records im August 2006. Von agressiven Riffs über düstere Melodien bis hin zu A Capella Songs ist alles auf dem Longplayer vertreten.

The Panic Channel sind:

Dave Navarro – Gitarre
Stephen Perkins – Schlagzeug
Chris Chaney – Bass
Steve Isaacs – Gesang/Gitarre

Steffi Hönig