2006 gründen die jungen Briten Adam Woolway, Andrew Wright, Andrew Summerly, Kelly Jones und Wil Charlton die Band The Strange Death Of Liberal England. Den außergewöhnlichen Namen nehmen sie von einem Buch über den Niedergang der British Liberal Party, eine politische Band wollen sie allerdings nicht sein. Die fünf Mitglieder kennen sich schon aus Schulzeiten im Ort Gosport in der Nähe von Portsmouth.

2007 veröffentlichen sie ihre Debüt-EP “Forward March!” mit acht Songs, unter anderem dem Titel “Oh Solitude”. Zum charakteristischen Merkmal der Band werden in dieser Zeit auch Plakate mit Songzeilen darauf, die als Kommunikationsersatz als Teil der Bühnenshow eingesetzt werden

Andrew Summerly verlässt TSDOLE und im Februar 2010 kommt dafür Dave Lindsay dazu. Mittlerweile sind die Bandmitglieder nach Southsea umgezogen. Im März 2010 tourt die Band als Vorgruppe der Editors. Ihre erste LP erscheint im September des selben Jahres auf ihrem neuen Label Devil Duck. “Drown Your Heart Again” ist ein Album, das durch und durch vom Meer und ihrer Heimat an der englischen Südküste geprägt ist. Musikalische Hilfe bekamen sie von Produzent David M. Allen, der schon für The Cure oder Depeche Mode arbeitete. Da TSDOLE kaum Geld hat, muss Allen in einem Wohnmobil vor dem Studio eines Freundes der Band wohnen. Im Herbst gehen TSDOLE auf ausgiebige Tour durch ihr Heimatland und kommen für einige Shows auch nach Deutschland als Support von Slut.