Verlen ist eine Band bestehend aus 4 Freunden, die sich schon seit Kindertagen kennen, aufgewachsen in einer Kleinstadt namens Kelkheim, im Schatten der Wolkenkratzer und Hochhäuser der Großstadt Frankfurt am Main gelegen. Anfang 2000 beschließen die Vier selbst Musik zu machen. Noch sehr frisch an ihren Instrumenten spielen sie 2001 ihr erstes Studio-Album „Days Like Yesterday“ ein. Mit Bandnamen, Album und jugendlichem Elan ausgestattet macht die Band ihre ersten Schritte auf den Live-Bühnen der Region. Im folgenden Jahr können Verlen einige Band-Wettbewerbe gewinnen und sich als Live-Band einen Namen machen. Das Album verkauft sich über 500 mal und auch in der Metropole Frankfurt wird man auf die Band aufmerksam. Michael Kraft vom Radiosender YOU-FM macht das Album in seiner Show zum Album der Woche. Ein Jahr später nehmen sie ihren Zweitling „Beach Life“ auf, ein dynamischer Mix aus Grunge, Brit-Pop, Punk und Pop. Das Kleinlabel Waggle-Daggle Records nimmt Verlen unter Vertrag. Das Album erscheint 2002.
Im Jahr 2005 produzieren VERLEN im bandeigenen Studio ihr offizielles Debüt-Album, das den Titel „Tour Of The Broken Hearts“ trägt. Den letzten akustischen Schliff bekommt “Tour Of The Broken Hearts” durch die Zusammenarbeit mit Kai Blankenberg (u.a. Beatsteaks), der die Platte in den Skyline Tonfabrik Studios in Düsseldorf mastert. 2005 spielten Verlen auf der Alternastage von Rock am Ring. Anfang 2009 erscheint ihr zweites offizielles Album, die selbstbetitelte Platte „Verlen“.

Verlen sind:
Christoph Vidakovic: Gesang, Gitarre
Joel Ameloot: Gitarre, Gesang
Simon Rauland: Drums & Keys
Felix Rudorf: Bass