Pure Morning, der Titel eines bekannten Placebo-Songs und der Vorgänger für Clinic. Als die Band 1997 ihre Auflösung bekannt gab, suchten sich Ade Blackburn und Hartley eine neue Beschäftigung, die sie in Clinic fanden. Mit Brian Campbell und Carl Turney fanden sich noch zwei weitere Ärzte in der Clinic ein und schon konnte die erste EP aufgenommen werden. „I.P.C. Subeditors Dictate Our Youth“ war der Name des guten Stücks, welches über ihr eigenes Label Aladdin’s Cave of Golf vertrieben. Im Jahr später folgten zwei weitere Eigenveröffentlichungen in Form von Singles.

Ebenfalls 1998 unterschrieben sie dann bei Domino Records, wo sie erneut ihre ersten drei Singles als Compilation herausbrachten. Mit „Internal Wrangler“ folgte das Debütalbum 1999, woraus eine Single es sogar in die Levi’s Jeans-Werbung schaffte.

Nach einer Tour mit Radiohead erschienen 2002 und 2004 dann die Alben „Walking With Thee“ und „Winchester Cathedral“. Der vierte Longplayer wurde im Oktober 2006 unter dem Titel „Visitations“ nachgereicht.

Der Juni des folgenden Jahres brachte dann erneut eine Veröffentlichung hervor, diesmal kein Album, sondern eine Compilation. Auf „Funf“ gab es Raritäten und B-Seiten zu bestaunen.

Tim Kollande