Joy Division war eine Rockband aus England, deren Geschichte bis ins Jahr 1977 zurückreicht.

Damals fing alles an unter dem Namen Warsaw. Die Band wurde in Manchester gegründet und geht zurück auf einen Song von David Bowie („Warszawa“). Joy Division dagegen ist eine angebliche Prostituierten-Riege der deutschen Wehrmacht aus dem Roman „The House of Dolls“. Im Laufe der Zeit entwickelten sich Joy Division zu einer der wichtigsten Bands, die zum Punk-Zenit entstanden. 1980 beging Sänger Ian Curtis Selbstmord, fortan existierte die Band als New Order weiter.

Im Juni 1977 erschien die erste EP „An Ideal For Living“, welche noch sehr punklastig war. Da noch eine andere Band mit ähnlichem Namen existierte („Warsaw Pakt“), benannte sich Warsaw Anfang 1978 in Joy Division um. Die Band ging ins Studio, jedoch erschienen die Aufnahmen erst 1995, da zur Entstehungszeit viele Streitigkeiten ausbrachen. Zischen 1978 und 1979 arbeitete die Band an ihrem Bekanntheitsgrad, so erschienen sie mitunter schon auf dem Cover des NME und auf diversen Compilations. Als Anfang 1979 Epilepsie bei Curtis diagnostiziert wurde, stand die Band vor einem Problem, denn auch auf der Bühne äußerte sich die Krankheit, und gerade die Bühnenshow war ein Markenzeichen der Band. Im Juni selben Jahres erschien „Unknown Pleasures“, das Album, auf dem sie endgültig dem Punk abschhworen. Das Album gilt heute als Meilenstein der Rockgeschichte.

Anfang 1980 begann eine Europatour, im März erschien die Single „Licht und Blindheit“ und im April „Love Will Tear Us Apart“, beide blieben jedoch ohne wirklichen Erfolg. In London nahm die Band dann die Songs für „Closer“, das zweite Album, auf. Im Frühsommer des Jahres wollte die Band durch Amerika touren. Jedoch setzte Ian Curtis der Band ein frühes Ende, als er sich 1980 im Mai, zwei Tage vor der US-Tour, selbst umbrachte. Als Tatmotive gelten seine Krankheit und sein persönliches Umfeld. „Love Will Tear Us Apart“ wurde postum erneut veröffentlicht, auch „Closer“ erschien im Juli 1980, nach Curtis’ Tod.

Die Nachfolge-Band New order versuchte anfangs noch, Joy Division weiter leben zu lassen, jedoch wurde schnell ein anderer Stil gespielt.

Tim Kollande