Wer kennt es nicht: Man läuft zu seinem Lieblingsspäti und will sich eigentlich nur eine Mate kaufen, doch dann stolpert der Blick über all die Süßigkeiten. Auf gut Glück nimmt man was mit und die Mate ist dann völlig vergessen, weil OMG ist das gut! Unser Späti im Internet nennt sich Instagram, unsere Mate Musik und unsere Süßigkeiten Kunst. In dieser neuen Kategorie zeigen wir euch regelmäßig unsere liebsten Künstler*innen, die wir über die Plattform entdeckt haben und sie geben uns ein paar Eindrücke in ihren ganz eigenen Späti. Diesmal mit der Künstlerin und Musikerin Denis Senyol.

motor.de: Wenn deine Kunst eine Süßigkeit wäre, welche wäre sie und warum?

Denis:  Ich würde meine Kunst wie eine Packung Skittles beschreiben. Meine Bilder sind bunt und zusammen ergeben sie eine Harmonie.

motor.de:  Ausversehen oder lang geplant – Wie ist dein kreativer Prozess?

Denis:  Eigentlich entscheide ich ganz spontan. Musik spielt eine große Rolle während dem Prozess. ich bin kreativer wenn im Hintergrund etw. läuft – eine Serie, ein Film oder wenn ich Musik höre.

Wenn ich unterwegs eine Idee habe und plane sie umzusetzen, dann ist es unheimlich schwer diese umzusetzen da ich mich selbst blockiere. Meine Kunst entsteht in Momenten in denen ich meinen Kopf frei kriege und meiner Hand freien Lauf lasse.

motor.de:  Was war das letzte, was du ausversehen entdeckt hast und dann als sehr geil eingestuft hast?

Denis: Ich habe zuletzt das Buch von Ram Dass – “being Ram Dass” gelesen und zusätzlich eine Dokumentation über ihn gesehen. Es war ganz besonders für mich – sein Leben und seine Philosophie hat mein Leben und meine Perspektive sehr positiv verändert.

©Denis Senyol

motor.de: Was ist die beste Musik zum Arbeiten?

Denis: Zum Malen eignet sich am besten psychedelische Musik. Viele Emotionen und abwechselnde Instrumente geben meiner Kreativität einen zusätzlichen Boost. Insbesondere die Musik von Pink Floyd hat eine besondere Dynamik in Form von Hochs und Tiefs.

Für den Spätibesuch würde ich eher klassische Musik bevorzugen – beispielsweise Chopin.

motor.de:  Wenn du mit deiner Kunst einen Späti hättest wie würde der aussehen?

Denis: Mein Späti wäre ordentlich nach Farben sortiert. Am Anfang würden die Besucher sofort die Harmonie bemerken.


Ihr könnt der wundervollen Denis hier auf Instagram folgen.