Maria Taylor wird 1976 in Alabama, USA geboren. Mit fünfzehn Jahren beginnt ihre Karriere in der Band Little Red Rocket. Jene zerbricht nach Veröffentlichung zweier Alben und Taylor, die unter anderem Schlagzeug, Piano und Gitarre spielt, zieht in einen anderen Bundesstaat.
In Georgia angekommen, formt sie mit Orenda Fink die Band Azure Ray. Beim Indierock-Label Saddle Creek veröffentlicht das Duo zwei melodiöse Popalben: „Burn and Shiver“ (2002) und „Hold on Love“ (2003).
2005 verlässt die Songwriterin das Projekt, um ihren eigenen Weg zu gehen. Sie veröffentlicht im Mai desselben Jahres ihre erste Soloplatte „11:11“. Im Verlauf kolaboriert Taylor mit den Bright Eyes und Moby. Ihre zweite LP „Lynn Teeter Flower“ erscheint im März 2007, eine EP mit dem Titel „Savannah Drive“ im Jahr darauf und das dritte Album „Ladyluck“ im März 2009.