Schon mal eine Happy-Hardcore-Jam-Band gehört? Professor Murder ist so eine. Darunter kann man sich eine lustige Truppe vorstellen, die eigentlich nichts und am wenigsten ihr Dasein als Band so richtig ernst zu nehmen scheint, woraufhin eine kreative Mischung aus New-Wave und Dance-Punk produziert wird, die auch mal gemütlicher daherkommen kann. Eine elektronisch-akustische Fusion, die manchen ziellos erscheinen mag und doch überaus erlebenswert ist.

Dafür verantwortlich sind Jesse Cohen (Keys, Samples, Drums), Andy Craven (Drums, Percussion), Michael Bell-Smith (Vc, Percussion, Bass, Keys) und Tony Plunkett (Bass, Melodica). Die New Yorker finden sich 2004 zusammen und taufen ihr Projekt auf den Namen “Professor Murder”, welcher einem fiktiven Comedy-Charakter entliehen ist. In der großen Heimatstadt verlässt man allmählich den Raum der Unbekanntheit und gewinnt darüber hinaus immer mehr Anhänger.

Bisher sind zwei EPs der Gruppe erschienen: Die “Professor Murder Rides the Subway EP” (Kanine) kam 2006 heraus und der Nachfolger “Professor Murder on a Desert Island” (RCRD LBL) wurde Ende 2007 fertig.

Anton Windirsch