Stefan Hantel, eher bekannt als Shantel, kommt aus Frankfurt am Main, musikalisch beheimatet ist er jedoch ganz woanders: Im Balkan-Pop.

2003 veröffentlicht der DJ und Produzent die von ihm zusammengestellte Compilation “Bucovina Club”, zu der er auch eigene Remixe beisteuert. Der darauf enthaltene Song „Mahalageasca (Bucovina Dub)“ wird vier Jahre später auf dem Soundtrack zu “Borat” mit Sacha Baron Cohen zu finden sein.

2005 erscheint mit „Bucovina Club 2“ die  Fortsetzung zu Shantels erster Compilation. Spätestens jetzt wird deutlich, dass sich hinter dem Konzept „Bucovina Club“ die ganzheitliche Idee eines Musikers, Produzenten und DJs verbirgt: Unter den 16 Tracks der Compilation finden sich fünf eigene Stücke, sowie fünf für das Album hergestellte Remixe. An Shantels eigenen Kompositionen wirken die Topstars der Gypsy-Musikszene und des Balkans mit, wie Boban Markovic und sein Sohn Marko, Jony Iliev, sowie die Allstar-Formation Bucovina Club Orkestar.

2006 produziert Shantel für Essay Recordings die Alben „Boom Pam“ und „Binder & Krieglstein: Alles verloren“ sowie die Koproduktion und Komposition für die Amsterdam Klezmer Band „Sadagora Hot Dub“. Im selben Jahr wird Shantel der BBC World Music Award zugesprochen, neben dem Grammy eine der wichtigsten Auszeichnungen, die im Bereich der Weltmusik vergeben werden. Shantel ist der erste deutsche Act, der überhaupt nominiert wurde.

2007 schreibt Shantel die Musik für den Film von Fatih Akin „Auf der anderen Seite“. Der Soundtrack verbindet traditionelle Stücke aus Istanbul und vom Schwarzen Meer mit europäischen Club- und Dubsounds. Die CD erscheint gleichzeitig in Deutschland und der Türkei.

Ende August 2007 erscheint das Soloalbum „Shantel: Disko Partizani“ mit 12 neuen Songs und Eigenkompositionen. Seit Jahren spielt Shantel regelmäßig im “Babylon”, einem Hotspot der Istanbuler Nightlife-Szene und so dreht er auch das Video zu “Disko Partizani” in Istanbul.

Im Winter 2008/2009 widmet sich Shantel neben seinen Auftritten den Aufnahmen für sein neues Album und geht parallel weiter auf Tour. Das neue Album „Planet Paprika“ erscheint im August 2009.