„Sofaplanet“ ist nach Meinung der Band der Name für den Planten Erde, den Außerirdische benutzen würden. Denn es gibt so viele Sofas auf unserem Planeten, dass es geradezu schlau ist, sich Sofaplanet zu nennen, damit die Außerirdischen glauben, man wäre der Repräsentant der Erde. Nur muss man dazu erst einmal einen Bekanntheitsgrad entwickeln, der über „One Hit Wonder“ hinaus geht.

Als die Berliner die Band gründeten und mit „Liebficken“ 2001 einen Riesenhit hatten, waren sie kurz davor, jedoch schafften sie es nicht wirklich, „oben“ zu bleiben. Im Mai selben Jahres folgte „Sternzahl unendlich“, das erste Album der Band. Danach ebbte die Beachtung langsam ab, „Power To The Poeble“ erschien 2005 und war das zweite Album der Band, die mittlerweile in nur noch sehr wenigen Mündern war.


Tim Kollande